Mittwoch, 18. März 2015

Blüten-Trilogie 1 – Nora Roberts



Rosenzauber


Klapptext:


Beckett Montgomery liebt seine Heimatstadt Boonsboro, wo er zusammen mit seinen beiden Brüdern begonnen hat, ein altes Hotel in ein modernes Bed & Breakfast umzubauen. Vor allem aber liebt er Clare Brewster, die nach dem Tod ihres Mannes nach Boonsboro zurückgekehrt ist und dort die Buchhandlung führt. Beckett hat es nie gewagt, Clare seine Gefühle zu offenbaren. Doch als die Eröffnung des „BoonsBoro Inn” näher rückt, fasst er schließlich Mut und bietet Clare eine private Führung an – denn jedes Zimmer ist nach einem großen Liebespaar benannt. Und tatsächlich scheint seine Idee die Bücherliebhaberin zu verzaubern. Aber Beckett ist nicht der Einzige, der Clares Herz gewinnen möchte … (Quelle: Amazon)

Meinung


Typisch an einem Nora Roberts Roman und insbesondere an einer Reihe von ihr ist, dass es sich auch hier um drei Brüder handelt, die gut aussehen, talentiert sind und erst noch verkuppelt werden müssen. Wie immer weiß man, dass es irgendwie ein Happy End geben wird. Und darum mag ich diese Bücher auch ab und zu so gerne.

In diesem Teil geht um Beckett, der schon in seiner Jugend hoffnungslos in Clare verschossen war. Er sieht es als Wink des Schicksals Clare wieder in der Nähe zu haben, dass er sein Glück ein zweites Mal bei ihr versucht. Trotz ihrer drei Söhne stellt Beckett sehr schnell wieder den Kontakt her. Und so kommt es auch das Clare nach und nach sein Herz an ihn verliert.

Als Leser habe ich mich riesig gefreut, wenn die drei Kleinen im Buch auftauchen, denn diese sorgten immer wieder für lustige Momente und etwas Action. Neben den Protagonisten tauchen auch unter anderem Becketts Brüder hin und wieder auf wie auch eine gewisse Pizzabäckerin, die in den kommenden Teilen nicht so unwichtig sind.

Auch ein wenig Magie darf nicht fehlen, denn Frau Roberts konnte es sich nicht nehmen lassen und baut auch in diese eigentlich Realitäts-nähere Geschichte einen Geist ein, der von Roman zu Roman mehr Bedeutung bekommt.

Besonders gut an dem Auftakt hat mir gefallen, dass er nicht nach dem typischen Romanschema geschrieben wurde, bei dem man schon im Vorfeld weiß, dass wenn die Protagonisten sich gefunden haben, ein Missverständnis die beiden wieder kurzweilig auseinander bringt. Und dann müssen beide erst wieder beweisen, wie stark ihre Liebe füreinander wirklich ist, um wieder zu einander zu finden…Hier wird nur dargestellt wie Beckett und Clare zueinander finden und das macht es so schön simpel.

Autor

Nora Roberts (* 10. Oktober 1950 in Silver Spring, Maryland als Eleanor Marie Robertson) ist eine der erfolgreichsten Romance-Autorinnen der Welt. 1981 erschien mit Rote Rosen für Delia ihr erster Gesellschaftsroman, mittlerweile zählt sie weltweit zu den meistgelesenen Autorinnen. Sie veröffentlicht auch unter den Pseudonymen J.D. Robb und Jill March, in Großbritannien auch unter Sarah Hardesty.
(Quelle: Wikipedia)

Fazit


Clares und Becketts Geschichte ist Herz erwärmend und natürlich hoffnungslos romantisch. Und es ist genau das, worauf ich mich bei diesem Roman gefreut habe.

Geschichte: 4 /5
Geschreibe: 3,5 /5
Gefühle: 3,5 /5


Insgesamt erhält der Roman „Rosenzauber“ von Nora Roberts von mir 11 von möglichen 15 Punkten und schafft es somit ins gelbe Regalfach.

Informationen zum Buch

Autor: Nora Roberts
Taschenbuch: 445 Seiten
Verlag: blanvalet
Preis regulär: 9,99 €

Weitere Teile der Reihe
(Blüten-Trilogie):

Band 2: Lilienträume
Band 3: Fliedernächte

Kommentare:

  1. Hallo,
    tolle Rezension… ich würde ja auch zu gerne einmal ein Nora Roberts Buch lesen, denn ich denke dass es mir gefallen könnte. Wie du sagst gibt es irgendwie immer ein Happy End und das mag ich nur zu gerne. Doch irgendwie trau mich noch nicht so richtig… hab angst das es Richtung „Altbacken“ geht weil meine Tante und sogar meine Oma die Nora so mögen… hört sich bescheuert an oder? lol.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dich verstehen, denn Nora Roberts schreibt sehr vielschichtig. Aber du kannst mal mit der Jahreszeiten-Reihe anfangen. Oder wenn du auf Fantasy stehst kannst du auch mit der Ring Trilogie anfangen. ;) waren auch meine ersten Bücher von ihr :D
      GLG Doreen

      Löschen
    2. Danke, das werde ich auf alle Fälle mal probieren :D
      LG
      VIki

      Löschen