Dienstag, 8. Juli 2014

House of Night 1 - PC Cast und Kristin Cast



Gezeichnet


Klapptext


Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum Vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen - Gezeichnet ist der furiose Auftakt zu Zoeys Entdeckungsreise zwischen den Welten, zwischen Licht und Dunkel und letztendlich zu sich selbst. (Quelle: Amazon)

Meinung


Zoey Redbird ist die Protagonistin der kompletten Reihe. Sie ist ein hübsches junges Mädchen, dass erwachsener scheint, als sie im Grunde ist. Sie ist vernünftig und doch kämpferisch, aber zu gleich auch verletzlich. Insbesondere wenn ihre schlechte Beziehung zu ihrer Mum und ihrem Stiefvater hochkommt. Sie möchte im House of Night im Grunde nur ein neues zu Hause und Freunde finden und am besten bei der Wandlung nicht sterben. In ihr steckt noch sehr viel Macht. Sie ist von der Göttin gesegnet und kann daher noch sehr viel bewirken. Ich bin gespannt wie sie sich in den Folgebänden entwickelt. Insbesondere natürlich wie ihre Beziehung zu einem gewissen Eric Night weitergeht.

Zu den anderen Charakteren kann ich ansonsten noch nicht viel sagen. Mir schien es, dass die Charaktere im Grunde nur angeschnitten wurden und der Leser es nur schafft die Oberfläche der handelnden Personen zu erfassen. Keiner der Charaktere entwickelt bis zum jetzigen Zeitpunkt wirklich Tiefe. Damit meine ich nicht nur, dass man wenig Hintergrundinformationen zu den einzelnen Personen erhält, sondern auch dass die Charakterzüge absolut noch nicht eindeutig sind. Dies kann allerdings auch daran liegen, dass ca. 11 Bände folgen werden und nicht so viele Informationen vorab herausgeben werden sollen.

Die Geschichte an sich gefällt mir ziemlich gut. Ich liebe solche Academy-Stories die zugleich Teenie- Dramen, Fantasy und Action thematisieren. Allerdings hat diese Geschichte noch sehr viel Potential und wird hoffentlich dieses in den Folgebänden ausschöpfen.

Die Sprache passt an sich zu einem Jugendbuch. Hierbei finde ich es angebracht wenn die Charaktere auch ab und an mit Beleidigungen um sich werfen. Und zusätzlich lustig, wenn einer der Nebencharaktere, ein gewisser schwuler Freund, etwas Niveau in die ganzen Unterhaltungen miteinbringt und mit Fremdwörtern um sich schmeißt. Allerdings entstand beim Lesen meiner Ansicht nach keine packende Stimmung. Was zum Teil an den Unterbrechungen durch klischeebehaftete, heroische Ansprachen lag und zum anderen an den Abschweifungen zu Nebensächlichkeiten. Hierbei muss ich gestehen, dass ich daher immer mal wieder einen Abschnitt übersprungen habe.

Was ich etwas arg Klischeehaft fand, war das Katzen und Pferde natürlich zum Leben in einer Mädchenvampirwelt dazu gehören. Das kommt einem ein wenig so vor als ob sich zwei erwachsen gewordene Wendy-Leserinnen entschlossen haben ein Buch zu schreiben nachdem sie Twilight und Harry Potter verschlungen hatten. Das ist allerdings meine überspitze Meinung und nachdem ich diese Punkte mit einem leichten schmunzeln überlesen hatte kam ich auch wieder in die Geschichte rein.

Autor


Phyllis Christine Cast (auch P. C. Cast; * 1960 in Watseka, Illinois) ist eine US-amerikanische Autorin von Romanzen und Fantasy-Büchern. Sie ist auch bekannt für die House of Night-Serie, welche sie mit ihrer Tochter Kristin Cast (* 4. November 1986 in den Tulsa, Oklahoma) schreibt, aber auch für ihre eigenen Buchserien Goddess Summoning und Partholon. (Quelle: wikipedia)

Fazit


Dieser Band war ein netter Auftakt für die Geschichte. Ich habe das Buch verschlungen, allerdings lag dies wie schon oben erwähnt eher an der Story und nicht an einem überragend spannenden Schreibstil. Es war eher die Geschichte abgespielt im Schnelldurchlauf. Aber ich hoffe darauf, dass die Folgebände mehr Potential haben.

Geschichte: 4 /5
Geschreibe: 2,5 /5
Gefühle: 2,5 /5

Und damit erhält der erste Teil der „House of Night“ Reihe „Gezeichnet“ von PC Cast und Kristin Cast von mir 9 von möglichen 15 Punkten und gelangt damit ins grüne Regalfach.

Informationen zum Buch:
Autor: PC Cast und Kristin Cast
Gebunden: 437 Seiten
Verlag: FJB
Preis regulär: 16,95 €

Weitere Teile der Reihe
(House of Night):
Band 2: Betrogen
Band 3: Erwählt
Band 4: Ungezähmt
Band 5: Gejagt
Band 6: Versucht
Band 7: Verbrannt
Band 8: Geweckt
Band 9: Bestimmt
Band 10: Verloren
Band 11: Entfesselt
Band 12: Erlöst (noch nicht erschienen)

Kommentare:

  1. Wendy-Leserinnen. xDDD Aber ich weiß was du meinst.
    Der Schreibstil hat mich bei HoN anfangs am meisten verwundert und vllt. auch ein bisschen gestört, da es doch arg Umgangssprachlich ist. Aber man gewöhnt sich ja an alles. Bin mal gespannt was du zu den späteren Bänden meinst und ob du mich dann zum weiterlesen animieren kannst. ^_^

    AntwortenLöschen
  2. Hi Doreen,

    ich bin ja gespannt wie du die Folgebände finden wirst ^^ Unbedingt besser wirds meiner Meinung ja leider nicht ^^;

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen