Mittwoch, 11. April 2012

Wie bastle ich eine Pinata?


Eine Freundin von mir hatte vor kurzen ihren 18ten Geburtstag. Weil wir uns öfters in einer größeren Gruppe zusammen tun um ein Geschenk zu besorgen, aber wir auch nicht wollen, dass es eins „von der Stange“ wird, hatten wir zwar das Kapital aber noch keine gute Idee. Der blendende Einfall ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Markus ein guter und sehr kreativer Freund von mir fragte uns, ob wir nicht Lust hätten eine Pinata zu basteln.
Pinatas (für alle, die nicht wissen was das ist) sind bunt gestaltete Figuren, heutzutage aus Pappmaché, die bei Kindergeburtstagsfeiern mit Süßigkeiten gefüllt sind. Sie sind in Lateinamerika, vor allem in Mexiko, zur Weihnachtszeit und in Spanien zu Ostern verbreitet. (Quelle: wikipedia)
Also gesagt – getan. Weil ich diejenige in der Gruppe bin, die gerne bastelt, malt und gestaltet, hatte ich die Ehre die Pinata anzufertigen.

Zunächst habe ich einen Körper aus Luftballons geformt. Dieser wurde dann von sehr vielen Lagen Pappmaché umhüllt. Mein Pappmaché bestand, wie man es schon im Kindergarten gelernt hat, aus Zeitungspapier und Tapetenkleister.



Als die ersten Schichten Pappmaché trocken waren konnte ich die Luftballons im Innern platzen lassen und durch die vorher gelassenen Öffnungen habe ich die Pinata  gefüllt. Das Innenleben unserer Pinata bestand nun aus Ostersüßigkeiten, die der Markus besorgt hatte, und 39 € in 50 Cent und 1 Euro Münzen. Nachdem alles drin war, wurde der Rest noch mit Zeitungspapier ausgestopft und die Löcher nochmal mit Pappmaché versehen.





Beim anmalen hat mir der liebe Markus dann geholfen. Und aus dem kleinen Eselchen ist ein etwas extrovertierter Tattoo liebender Esel geworden.




Meine Freundin musste daraufhin an ihrem Geburtstag mit einem Stock die arme kleine Pinata zusammenschlagen. Aber es hat zu ihrem Aggressionsabbau beigetragen.  (^.^)

Kommentare:

  1. waoh das ist dir super gelungen! sieht toal schön aus und eine echt tolle Idee zum 18. Hat sie sich besimmt gefreut ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee, hast du klasse hinbekommen, darf jetzt nur meine Tochter nicht sehen, die ist auf was ganz scharf ;o)
    LG Petra
    PS: schön hast du es hier, lädt zum Stöbern ein

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Tip, das werde ich mal testen. Ich hoffe, sie hat sich anständig gefreut! :-)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hat sie :D Aber mir tat die Pinata ein wenig leid. :P

      Löschen