Donnerstag, 18. Mai 2017

Rückblick - Love Letter Convention 2016

Huhu meine Lieben,


zur Einstimmung auf die an diesem Wochenende stattfindende Love Letter Convention in Berlin, wollte ich die Ereignisse der letzten Love etter Convention 2016 zusammenfassen. 

 Ich war im letzten Jahr das aller erste Mal dort und es hat mir wahnsinnig gut gefallen. Nicht nur all diese Autoren zu treffen, neue Bücher kennen zu lernen und unter Gleichgesinnten zu sein, ich hatte auch noch das Glück mit einer Gruppe wunderbarer Menschen diese Zeit zu verbringen.
Meine Reise startete am Flughafen Köln-Bonn. Leider hatte ich nicht freibekommen, da ich montags und freitags bei meiner Fortbildung bin. So hatte ich nicht viel Auswahl wie ich schnell nach Berlin komme. Aber das war auch nicht schlimm, weil das Fliegen sich doch recht entspannt gestaltet. Insbesondere, da man immer eine gewisse Zeit noch am Flughafen hat, bei der man sich ganz entspannt mit einem Buch und einem Kaffee in eine Ecke setzen kann. Ich kam auch sehr schnell und unproblematisch von Tegel in die Innenstadt. Denn am Alex warteten schon die anderen Mädels im Restaurant auf mich. (^.^)
 
Zwar kannte ich nur Sarah (und Berufschule schweißt zusammen :P) und auch nur Nine und Franzi über ihre Blogs, aber das war überhaupt kein Problem. Denn in dieser Truppe ist man  einfach super aufgehoben. Wir waren eine bunt gemischte Truppe, die sich alle über die "Liebe zu den Büchern" zusammen gefunden hat und so hat man auch ganz leicht ein Gesprächsthema.

Die Tage vergingen einfach wie im Flug. Das Programm der Convention wurde morgens früh beim Frühstück detailliert besprochen und ein kleiner Schlachtplan wurde entwickelt. Wer, wie, mit wem, wann und wo ist, fand man schnell heraus :) Wir legten zudem noch Mittags- und Abendtreffpunkte fest und liefen uns natürlich alle auf dem kleinen Gelände ab und an über den Weg. Jeder konnte an den Diskussionen, Lesungen, Verlagspräsentationen, Workshops, Q&As und Meet and Greets teilnehmen, die er favorisierte. Es waren ab und an sehr kuschelige Angelegenheiten, weil die Räume für den Ansturm an Menschen einfach viel zu klein waren.

Hier noch Eindrücke in Bildern:

So voll, konnte es auch mal bei einer Lesung werden.
wunderbares Wetter im Garten des Veranstaltungsortes
Endlich habe ich ein Foto mit Poppy :)
und auch eins mit Stefanie Ross :)
Eine Diskussion zum Thema BadBoys
Die Schlange vor der Signierstunde.
Spiele für die die anstehen.

Man konnte sich über diese Tasche und deren Inhalt wirklich freuen!

Ich für meinen Teil habe viele tolle Erfahrungen mit der Love Letter Convention gemacht und ich freue mich daher heute wieder dorthin zu können. Ich habe sehr viele mir bis dato unbekannte deutsche Romanautorinnen kennen und zum teil auch lieben gelernt und auch Wunderbare Menschen getroffen, die mit mir die Leidenschaft für den Roman teilen.
 
Danke euch dafür.
 
 

Love Letter Convention 2017


Guten Morgen meine Lieben,


es ist wieder soweit und ich freue mich schon wie ein Schneekönig. Heute geht es für mich wieder nach Berlin zur Love Letter Convention 2017. Ich bin wieder mit der lieben Sarah unterwegs und treffe mich zudem vor Ort mit allen Mädels mit denen ich schon letztes Jahr ein wunderbares Wochenende verbringen durfte. 

Nun aber zur Convention:

Vom 20. bis 21. Mai 2017 findet die LoveLetter Convention zum sechsten Mal statt.
Zwei Tage lang können Leser sich dann mit deutschen und internationalen Autoren und Fachbesuchern über ihre Lieblingsbücher austauschen. Auf der Konferenz für Liebesromanleser und -autoren lernen Sie in Meet & Greets, Blind Dates und Spielen die Stars der Szene persönlich kennen. Neue Talente und etablierte Größen gilt es unter anderem bei den Lesungen und Q&As zu entdecken. Und wer mehr über ihre Bücher und Erfahrungen der Autoren sowie das Genre selbst erfahren möchte, sollte auf jeden Fall die Workshops, Panels und Round Tables besuchen. Und dann gibt es natürlich noch den krönenden Abschluss, die große Signierstunde mit Tausenden Freiexemplaren.
Freuen Sie sich mit uns auf ein Wochenende voll abwechslungsreicher Themen, interessanter Gäste und spannender Gespräche in zwangloser Atmosphäre.
Wie schon in den letzten drei Jahren findet die Convention auf dem Campus der GLS Sprachschule im Bezirk Prenzlauer Berg statt und somit mitten im Herzen der Hauptstadt.
Wir freuen uns auf Sie!
(Quelle:http://loveletterconvention.com)

Damit ist Quasi schon alles gesagt. Es gibt ein reich gefülltes Programm und ich denke, dass wir Mädels einen straffen Zeitplan hinter uns bringen werden. Zumal ich am Sonntagabend schon wieder um 21:00 Uhr in den Flieger nach Hause steigen muss. Daher wird an diesem Wochenende keinerlei Müdigkeit vorgetäuscht. 

Wer noch weiteres über diese wundervolle Veranstaltung wissen möchte, der kann HIER klicken und kommt direkt auf die Website.

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende
Eure 


Sonntag, 14. Mai 2017

Neuzugänge Mai #1

Guten Morgen meine Lieben, 


heute ist Muttertag. Also zeigt euren Müttern heute, dass ihr dankbar seid, dass es sie gibt. Oder lasst euch, wenn ihr selber Mutter seid, von euren Liebsten verwöhnen. (^.^) 

Ansonsten genießt den Tag und wenn ihr in NRW lebt, dann geht zur Wahl!

Meine Neuzugänge werden sich bestimmt bald mehr als verdopplen in diesem Monat, da ich auch in diesem Jahr wieder auf der LLC in Berlin bin. Daher vorab, die unabhängig gekauften Bücher. :)


Verführte der Dämmerung - Midnight Breed 14


Der Atlantis-Krieger Zael ist ein Einzelgänger, der sich von seinem Volk abgewandt hat. Die Bedrohung durch einen grausamen Feind bringt ihn jedoch dazu, sich mit dem Orden der Vampire zu verbünden. So trifft er auf die Stammesvampirin Brynne, die all seine Sinne in Aufruhr versetzt. Doch Brynnes grausame Vergangenheit hat tiefe Narben in ihrer Seele hinterlassen. Wie kann sie einem Unsterblichen vertrauen, dessen Volk am Rande eines Krieges mit dem ihren steht? (Quelle: Amazon)

Informationen zum Buch:
Autor: Lara Adrian
Übersetzung: Firouzeh Akhavan-Zandjani
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: LYX
Preis: 10,00 €


Der Verrat 


Ein Alptraum: Stephanie steckt am Flughafen von Chicago in einer Sicherheitsschleuse fest. Hilflos muss sie mit ansehen, wie ihr kleiner Adoptivsohn, das einzige Kind ihrer an Krebs verstorbenen Freundin, entführt wird. Ein Unbekannter nimmt den Fünfjährigen bei der Hand und verschwindet mit ihm im Gewühl. Als die verzweifelte Mutter die Verfolgung aufnehmen will, wird sie für eine Attentäterin gehalten und von der Security überwältigt. Doch da ist der Entführer mit seinem Opfer längst verschwunden …(Quelle: Amazon)

Informationen zum Buch:
Autor: Val McDermid
Übersetzung: Doris Styron
Taschenbuch: 508 Seiten
Verlag: Knaur
Preis: 9,99 € 
 
 
 

Freitag, 12. Mai 2017

Monatsstatistik April 2017

Gekaufte/Geschenkte Bücher

  1. Brittany Cavallaro - (Holmes & ich) 2, Unter Verrätern

Gelesene Bücher

  1. Catalina Cudd - (Einzelband) Ode an die Nacht eBook
  2. Abbi Glines - (Sea Breeze) 4, Just for now - Preston und Amanda
  3. Ron Markus - (Einzelband) Romantik für Anfänger
  4. Sarah J. Maas - (das Reich der sieben Höfe) 1, Dornen und Rosen

Nachttisch: 100 (-3) Bücher

Letzten Monat habe ich es tatsächlich geschafft einige Bücher von meinem SuB zu lesen, sodass er ein weing geschrumpft ist. Allerdings habe ich das Gefühl, dass mir das diesen Monat nicht gelingen wird. Somit liegt die Hoffnung von einem zweistelligen SuB noch in der Ferne ... :)

TOP


Diesen Monat gab es für mich einen wunderbaren Überraschungstop. "Ode an die Nacht" von Catalina Cudd ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich kann es jedem empfehlen, der auf Rockstar-Verbrecher-Liebesgeschichten steht und eine gewisse Spur Kitsch vertragen kann.

  

FLOP

 



Es ist zwar kein definitiver Flop, aber es war auch leider kein Higlight. (^.^)



Stand Challenges März

(gelesen: 25/26; rezensiert 21/26)

 Dornen und Rosen - (das Reich der sieben Höfe1) Sarah J. Maas

 Die Queen von Manhattan - (Band 2) Jane Christo eBook
Unter den drei Monden - (Einzelband) Eva A. eBook
Crazy, SeXy, Love  - (Dive Bar 1) Kylie Scott

Sonderbuchstaben 
(gelesen: 2/3; rezensiert 1/3) 
Ä
BerÜhrung der Nacht - (Midnight Breed Novelle 3) Lara Adrian


Ich weiß, dass mir auch hier noch ein paar Rezis fehlen, aber ich halte mich ran. Versprochen (^.^)



Donnerstag, 11. Mai 2017

Sea Breeze 4 - Abbi Glines

Just for now - Preston und Amanda


Klappentext


Preston Drake ist ein stadtbekannter Bad Boy und Frauenheld. Was die meisten Leute allerdings nicht wissen: Neben dem College und dem Baseball-Training muss er genug Geld verdienen, um sein Apartment, die Rechnungen seiner alkoholabhängigen Mutter und das Essen für seine drei kleinen Geschwistern bezahlen. Wie er das schafft? Das weiß ebenfalls niemand. Und das soll auch so bleiben. Nur so viel: Der Tag, an dem Preston herausgefunden hat, dass manche Frauen gut für einen durchtrainierten Waschbrettbauch und ein hübsches Gesicht bezahlen, hat sein Leben verändert. Amanda Hardy kann nicht anders: Sie ist seit Jahren unsterblich in Preston Drake verliebt. Leider sieht er in ihr aber noch immer nur die kleine Schwester seines besten Freundes Marcus. Trotzdem werden ihre Knie jedes Mal weich, wenn er den Raum betritt, und ihr Herz beginnt wie wild zu klopfen, wenn er ihr sein verführerisches Lächeln schenkt – das Preston allerdings nicht nur ihr schenkt. Leider. Sie weiß, dass er sich mit vielen Frauen trifft, und wenn Amanda schlau wäre, würde sie so schnell und so weit wie möglich von ihm wegrennen. Ist sie aber nicht. (Quelle: amazon)

Meinung


Man kennt sie … die Geschichte vom BadBoy und dem unschuldigen, hübschen Mädchen. Aber die Charaktere scheinen anders als gedacht nicht so wirklich in dieses Muster zu passen.

Denn Amanda will nicht länger warten und nutzt den Moment aus, um sich Preston an den Hals zu werfen. Sie ist seitdem sie 16 Jahre alt ist in den besten Freund ihres Bruders Markus verknallt und sie scheint es anscheinend auch nicht zu stören, nach der Nacht mit Preston, eine von vielen zu sein. Aber nach und nach verstört sie Prestons verhalten, denn obwohl er ihr versichert hat, dass sie lieber nur Freunde sein sollten, flirtet er mit ihr. Und dann stößt er sie wieder mit einer bissigen Bemerkung ab.

Ode an die Nacht - Catalina Cudd

Klappentext



Die unkonventionelle Gitarristin und Straßenmusikerin Toni will nur eins: Musik machen. Doch ihre kriminelle Familie hat andere Pläne mit der hübschen Fassadenkletterin und ist nicht bereit, sie gehen zu lassen. Hinzu kommen die Sorgen um ihre lebensunfähige Mutter und die schlechten Erfahrungen mit noch schlechteren Kerlen. Mehr Probleme braucht nun wirklich niemand …
Doch ausgerechnet in Tonis Heimatstadt lässt sich die berühmte Art-Rock-Band Rogue nieder, um ihr neues Album aufzunehmen. Auf die verstörende Begegnung mit Priest, dem faszinierenden und unglaublich arroganten Sänger, um den sich die wildesten Gerüchte ranken, hätte sie gerne verzichtet.
Zu allem Überfluss ist Toni gezwungen, einen letzten, wirklich allerletzten »Job« zu erledigen: Sie soll in diese Villa einsteigen und einen wertvollen Gobelin stehlen - und schneller, als ihr lieb ist, findet sie heraus, wer das Anwesen bewohnt …

Für Leon Priest, dem temperamentvollen Bandleader mit der bewegten Vergangenheit, endet die Welttournee nicht gerade verheißungsvoll: Seine Ex-Verlobte und seine Upper-Class-Familie machen ihm das Leben schwer, Gitarrist Jamie sorgt mit seinen Eskapaden für negative Schlagzeilen, das alte Gemäuer, das Priest erstanden hat, ist eine bessere Ruine - und dann läuft ihm auch noch dieses verdammt hübsche, verdammt freche Mädchen über den Weg, das nicht nur eine talentierte Musikerin, sondern knietief in üble Machenschaften verstrickt ist, die Jamie in lebensgefährliche Schwierigkeiten bringen... (Quelle: Amazon)

Meinung


Es war ein echter Glücksfall, dass ich auf diesen Roman gestoßen bin. So banal es auch klingen mag, benötigte ich für meine ABC-Challenge noch ein Buchtitel beginnend mit dem Buchstaben „O“. Und was habe ich gemacht? … ich habe die verschiedensten Wörter mit „O“ bei Amazon eingegeben und gehofft, das ein Buch dabei ist, dessen Klappentext nicht begeistern könnte. Und genau das habe ich auch gefunden.